30 Tage Rückgaberecht - Kostenlose Beratung: 0711 860 60 260

Wer bereits mit professioneller Workwear gearbeitet hat, weiß: Gute Arbeitshosen sind im Handwerk unverzichtbar. Während normale Hosen innerhalb kürzester Zeit Flecken, Abriebsschäden oder Schmerzen durch einen schlechten Sitz mit sich bringen, bieten hochwertige Arbeitshosen den nötigen Schutz, ohne Ihre Beinfreiheit einzuschränken. Ein weiteres Plus: Geschickt angeordnete Taschen halten genügend Platz für praktische Hilfsmittel und nötige Werkzeuge bereit. Steigern Sie Komfort und Sicherheit mit der Arbeitsbekleidung unserer hochwertigen Marken. 

    93 Artikel

    Als Liste anzeigen

    112,00 € - 127,00 €   inkl. MwSt.

    Die beste Arbeitshose für Profis  

    Wer Arbeitshosen kaufen möchte, benötigt sie meist für die professionelle Ausübung eines Handwerks oder als robuste Hose für die Arbeit am eigenen Heim. Die Ansprüche beider Tätigkeiten unterscheiden sich dabei kaum. Daher sollte Ihre Hose stets über folgende Eigenschaften verfügen: 

    • Robustheit unter Beanspruchung 
    • Absolut sicherer Sitz 
    • Gewährleistung der Bewegungsfreiheit 
    • Ausreichende Anzahl von Taschen 
    • Gegebenenfalls Wetterfestigkeit 

    Professionelle Handwerker haben zusätzlich tätigkeitsspezifische Anforderungen an ihre Hose. Während Gartenbauer etwa auf wasserdichte Polyester- oder Polyurethan-Arbeitshosen vertrauen, sollten Schweißer beispielsweise auf schwer entflammbare Hosen nach DIN EN ISO 11612 Wert legen. Wer hingegen mit Elektrogeräten arbeitet, kann mit Gewebematerial aus hundertprozentiger Baumwolle die elektrostatische Aufladung von synthetischen Fasern vermeiden. 

    Ist eine Bundhose oder Latzhose für Handwerker besser geeignet? 

    Es gibt zwei Arten von Arbeitshosen – die Bundhose, wie sie auch als Straßenhose Verwendung findet, und Latzhosen, die weithin als typische Arbeitskleidung gelten. Da die Wahl der richtigen Hosenart schwerfallen kann, sollten Sie vor der Bestellung die Vorteile des jeweiligen Typs kennen:  

    Die Bundhose  

    Eine Bundhose entspricht dem Schnitt einer normalen Straßenhose. Somit liegt das Gewicht der Hose und von eventuell mitgeführten Werkzeugen in erster Linie auf den Hüften. Da eine Latzhose unter Umständen hinderlich sein kann, besteht der Vorteil von Bundhosen in ihrer größeren Bewegungsfreiheit. Insbesondere Menschen mit kleinem Körperbau sollten daher auf die Ausladung des Latzes und die möglichen Größeneinstellungen der Hosenträger-Elemente achten.  

    Die Latzhose  

    Der zentrale Vorteil einer Latzhose ist ihr hervorragender Sitz. Da sie über integrierte Hosenträger verfügt, verteilt sich die Last eventuell mitgeführter Werkzeuge zu einem großen Teil auf die Schultern – anders als bei einer Bundhose. Auch ein plötzliches Herunterrutschen der Hose ist damit ausgeschlossen. Der ausladende Latz kann zudem für einen zusätzlichen Schutz des Oberkörpers sorgen. 

    Die technischen Entwicklungen der Arbeitshose  

    Wer Arbeitshosen zum günstigen Preis erstehen möchte, findet bei Skillers eine große Auswahl an hochwertiger Arbeitskleidung in verschiedenen Farben und mit nützlichen Gimmicks. Ausreichend Taschen, nötige Sicherheitsmerkmale und erstklassige Qualität machen den Unterschied zur einfachen Jeans aus. Im Gegensatz zur herkömmlichen Hose punktet eine hochwertige Arbeitshose mit vielen nützlichen Zusatzelementen, wie etwa:  

    • Stretch-Gewebe für perfekte Bewegungsfreiheit 
    • Kniepolstertaschen oder Kniebesatz 
    • Warnschutz-Elemente nach DIN EN ISO 20471 

    Um eine perfekte Passform und höchsten Komfort zu erreichen, sollte Ihre Workwear mit dem nötigen Zubehör ausgestattet sein. Indem Sie auf unnötige Elemente an Ihrer Arbeitshose verzichten, verringern Sie deren Gesamtgewicht und sichern sich zusätzlich Ihren idealen Preis. Außerdem sorgt jeder eingesparte Zentimeter Stoff für einen besseren Sitz und damit – besonders bei der Arbeit mit schweren Maschinen – für zusätzliche Sicherheit. 

    Zuverlässiger Schutz dank professionellem Material 

    Einige Tätigkeiten belasten spezifische Stellen des Körpers jeden Tag aufs Neue, was auf Dauer zu Schmerzen oder gar chronischen Gesundheitsschäden führen kann. Ein Beispiel dafür sind die Knie: Besonders Installateure, Sanitärtechniker oder Elektriker verbringen viel Zeit auf ihnen. Hier kann es sinnvoll sein, das Modell einer bewährten Marke zu wählen, das über Verstärkungen an den entsprechenden Stellen verfügt. Für ein knieschonendes Arbeiten eignen sich beispielsweise Hosen, die mit einer Polsterung aus abriebfestem Material ausgestattet sind.  

    Wer hingegen situationsabhängig für Schutz sorgen möchte, greift zu einer Hose mit Kniepolstertaschen. Hier können die Polster je nach Bedarf in die Arbeitshose eingeschoben werden und bieten Ihnen genau dann Schutz, wenn Sie ihn benötigen. Ihre Bewegungsfreiheit bleibt damit flexibel erhalten. 

    Die richtige Größe für Ihre Arbeitskleidung  

    Die perfekte Arbeitshose muss richtig sitzen. Zu große Arbeitshosen können dazu führen, dass sich die Hosenbeine in einer Maschine verfangen, was teils schwere Verletzungen verursachen kann. Eine zu enge Arbeitshose hingegen ist unbequem und schränkt die Bewegungsfreiheit ein.  

    Um die richtige Größe Ihrer Arbeitshosen zu wählen, ermitteln Sie zunächst folgende Werte:  

    • Körpergröße in Zentimetern 
    • Bundumfang (locker am Hosenbund messen) 
    • Taillenumfang (locker 3 cm oberhalb des Hüftknochens) 
    • Gesäßweite (waagerecht an der stärksten Stelle des Gesäßes) 
    • Schrittlänge (Abstand zwischen Innenseite Fußsohle bis Innenbein-Schritt) 

    Mit diesen Werten können Sie anhand unserer Größentabellen die passende Größe Ihrer Arbeitshosen auswählen. Achten Sie beim Kauf Ihrer Workwear allerdings auch unbedingt auf die Angaben des Herstellers: Manche Arbeitshosen verfügen über einen speziellen Schnitt für Damen und Herren oder sind explizit als Lang- oder Kurzgrößen erhältlich.