30 Tage Rückgaberecht - Kostenlose Beratung: 0711 860 60 260

Wenn bei der Arbeit an heißen Sommertagen eine reguläre lange Arbeitshose aus schwerem Stoff oder gar Latzhosen getragen werden, kommt es schnell zum Hitzestau. Abhilfe schaffen hier natürlich kurze Hosen – allerdings sind diese nicht für jede Tätigkeit geeignet und auch nicht immer angebracht. Die sogenannte Piratenhose, die mit dem Beinabschluss auf Höhe der Wadenmitte für Belüftung sorgt, löst dieses Problem im Handumdrehen. Skillers bietet Ihnen in der Kategorie Piraten-Arbeitshose ein breites Sortiment hochwertiger Workwear von führenden Markenherstellern wie Snickers für Damen und Herren.

    Was zeichnet eine Piratenhose aus? 

    Piratenhosen sind Arbeitshosen mit 3/4-Beinlänge, die heutzutage beinahe in jeder Branche von der Industrie bis zum Handwerk zur Standardausrüstung für den Sommer gehören. Die Piraten-Arbeitshose folgt dem goldenen Mittelweg zwischen kurzer, luftiger Short und regulärer Arbeitshose oder Overall. Sie erlaubt trotz ihrer luftigen Passform die Integration von Zubehör wie Holstertaschen für die Werkzeuge, die jeder Handwerker immer gerne bei sich trägt. Gleichzeitig bieten sie jedoch bei Hitze ein deutlich komfortableres Tragegefühl als lange Arbeitshosen, Overalls oder Latzhosen.   

    Mit ihrer meist gerade geschnittenen Passform liegt die Piratenhose ideal am Bein an und kann sich so nicht in Maschinen verfangen. Für ein erleichtertes Beugen der Beine ist diese Art der Arbeitshose im Kniebereich oft leicht gerafft. Das ist vor allem für Tätigkeiten wichtig, bei denen viel auf den Knien gearbeitet wird.   

    Mit unterschiedlichen Taschen ausgestattet und auch als Variante mit einlegbarer Kniepolsterung erhältlich, bieten Piratenhosen den Schutz einer langen Arbeitshose oder Latzhose und zugleich die Belüftung, Bewegungsfreiheit sowie den Komfort einer Short. Das für Ihren Betrieb ungemein wichtige professionelle Erscheinungsbild wird von dieser Art Workwear nicht beeinträchtigt. Bei Skillers finden sie die praktischen Piratenhosen für Damen und Herren in einer Vielzahl an Materialien und Designs.   

    Welche Workwear braucht der Handwerker?   

    Nicht nur die Optik spielt beim Kauf einer solchen Hose eine Rolle – noch viel wichtiger ist für Handwerker ihre Funktionalität. Welches Piratenhosen-Modell am besten geeignet ist, richtet sich deshalb hauptsächlich danach, welche Arbeiten mit ihm verrichtet werden sollen. Tätigkeiten, die das Bewegen schwerer oder scharfkantiger Gegenstände mit einschließen, werden am besten in Hosen aus robustem und festem Material ausgeführt, während beispielsweise Maler für ihre Arbeitshosen aus leichter Baumwolle zurückgreifen können. Weitere essenzielle Punkte bei der Auswahl der Piratenhose sind:   

    • Eine möglichst praxisnahe Anordnung der Taschen 
    • Doppel- oder Dreifachnähte an besonders belasteten Stellen 
    • Bei Bedarf: nach DIN EN 14404 zertifizierter Knieschutz 
    • Robuste Verstärkungen an verschleißgefährdeten Stellen   

    Sollten Sie sich für eine Piratenhose aus Baumwolle oder Baumwollmischgewebe entschieden haben, empfiehlt es sich auch darauf zu achten, ob der Stoff sanforisiert wurde. Beim Sanforisieren oder Krumpfen handelt es sich um ein Veredelungsverfahren, das verhindert, dass Bekleidung beim Waschen eingeht. So ist sichergestellt, dass die Piratenhose auf Dauer ihre ursprüngliche Größe und die optimale Passform beibehält.   

    Die Piratenhose – ein funktioneller Allrounder für Handwerker   

    Ein modernes Erscheinungsbild, uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und die Schutzeigenschaften einer regulären Arbeitshose – diese Eigenschaften machen die Piratenhose bei Hitze zu einer beliebten Alternative in Sachen Bekleidung. In unterschiedlichen Materialien und Designs erhältlich, unterstreicht sie die Professionalität Ihres Unternehmens auch dann, wenn andere längst ins Schwitzen kommen.