30 Tage Rückgaberecht - Kostenlose Beratung: 0711 860 60 260

Ob in der Metallverarbeitung oder im Baugewerbe – Arbeitsschuhe der Schutzklasse S3 meistern selbst die hohen Anforderungen der Berufsgenossenschaften und des strengen deutschen Arbeitsschutzgesetzes. Sicherheitsstiefel der Klasse S3 schützen den Fuß zuverlässig vor den meisten Arten mechanischer, chemischer und atmosphärischer Einwirkungen, die zu Verletzungen und Arbeitsausfällen führen können. Skillers bietet Ihnen neben Arbeitsschuhen der Klasse S1 auch hochwertige und nach DIN, EN- und ISO-Normen zertifizierte Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S3 zum günstigen Preis und von führenden Marken. Größe und Farbe Ihres Wunschmodells können Sie aus unserem vielfältigen Sortiment ganz individuell wählen.

    29 Artikel

    Als Liste anzeigen

    Arbeitsschuhe mit dreifacher Sicherheit 

    Neben den Grundanforderungen hinsichtlich Reißfestigkeit, Dicke, Biegsamkeit und anderen Faktoren, die bei Arbeitsschuhen der Klasse S1 gewährleistet sind, erfüllen Sicherheitsstiefel der Schutzklasse S3 noch eine Reihe anderer Anforderungen, die Ihren Fuß vor den Gefahren am Arbeitsplatz bewahren. Sicherheitsschuhe S3 sind meist aus hochwertigem Leder gefertigt, das sich der Fußform gut anpasst. Dazu verfügen sie häufig über eine direkt angespritzte oder geklebte Ledersohle. Weitere Charakteristika der Arbeitsschuhe sind:  

    • Zehenschutz durch Zehenschutzkappe
    • Kraftstoffbeständige, rutschhemmende Sohle
    • Sohlenprofil mit mehr als 2,5 Millimeter Profiltiefe
    • Antistatisch und durchtrittsicher
    • Verminderter Wasserdurchtritt 

    Berufsschuhe der Klasse S3 vereinen also den grundsätzlichen Schutz der Sicherheitsschuhe S1, die Durchtrittssicherheit der Schutzklasse S1P, den Wasserdurchtrittsschutz der Klasse S2 und eine hoch profilierte Sohle. Letztere dient vor allem dem sicheren Stand auf ungesichertem Untergrund wie Erde und Schlamm. Wenn sie nach den Kategorien möglicher Gefahrenquellen beurteilt werden, bieten diese Arbeitsschuhe nach Berufsschuhen der Klasse S5 den allumfassendsten Schutz unter den Arbeitsschuhen. 

    Welches Modell ist das richtige? 

    Leichte Sicherheitsschuhe S3 sind als Sicherheitshalbschuhe und Sicherheitsstiefel erhältlich. Während Sicherheitsstiefel verbesserten Halt und zusätzlichen Schutz für Knöchel und Sehnen bieten, haben Sicherheitshalbschuhe den Vorteil der besseren Belüftung. Die DGUV empfiehlt in ihren Leitlinien, bei Arbeitsschuhen auf einen mindestens knöchelhohen Schuh zurückzugreifen. In einigen Branchen kann es vorkommen, das Sicherheitshalbschuhe nicht ausreichend Sicherheit bieten und stattdessen Stiefel gesetzlich vorgeschrieben sind. Informieren Sie sich vor dem Kauf Ihrer Arbeitskleidung ausführlich beim Beauftragten für Arbeitssicherheit in Ihrem Betrieb.

    Zertifizierte Workwear 

    Für Arbeitsschuhe der Klasse S3 besteht Kennzeichnungspflicht. Auf dem Label des Schuhs muss also ersichtlich sein, welcher Schutzklasse er zuzuordnen ist und welche zusätzlichen Anforderungen er erfüllt. Diese Kennzeichnung geschieht mittels eines Systems an Kürzeln. Sicherheitschuhe der Klasse S3 sollten dabei mindestens folgendermaßen ausgezeichnet sein:  

    • A: Antistatisch
    • FO: Sohle ist Öl- und Benzinresistent
    • E: Energieaufnahme im Fersenbereich
    • WRU: Gegen Wasseraufnahme und Wasserdurchtritt beständig
    • P: Durchtrittsicher
    • SRA, SRB oder SRC: Rutschhemmend

    Fehlt eines dieser Kürzel auf dem Label, so genügen die Arbeitsschuhe nicht den Standards der Klasse S3. Im Label müssen außerdem der Hersteller, das Herstellungsdatum, die Modellnummer, das CE-Zeichen sowie die entsprechende DIN EN ISO Norm vermerkt sein, die üblicherweise eine Nummernfolge von 20345 bis 20347 aufweist. Die bei Skillers erhältlichen Arbeitsschuhe werden alle von Herstellern führender Marken entsprechend der geltenden Normen produziert und dann staatlich geprüft und zertifiziert 

    Arbeitsschuhe mit orthopädische Besonderheiten 

    Auch Berufsschuhe können orthopädisch angepasst werden. Allerdings darf der Arbeitsschuh nicht nach Belieben verändert werden. Jedes Modell wird vor der Marktzulassung einer Baumusterprüfung unterzogen. Dieses Baumuster darf nicht modifiziert werden. Um orthopädische Anpassungen vorzunehmen, müssen Sie sich deshalb direkt an den Hersteller wenden oder Ihre Schuhe für die Arbeit individuell anfertigen lassen. Die Kosten dafür werden übrigens in Teilen von der Krankenkasse übernommen. Ähnlich verhält es sich auch bei der Verwendung von Einlagen in Sicherheitsschuhen S3. Auch hier darf nur Zubehör verwendet werden, das vom Hersteller für das jeweilige Modell zugelassen wurde, da dieses explizit in Verbindung mit den entsprechenden Schuhen geprüft wird. 

    Wann müssen Sicherheitsschuhe ausgewechselt werden? 

    Laut GUV-V A1 haben Arbeitgeber Ihren Mitarbeitern bei Bedarf Sicherheitsschuhe in zweifacher Ausführung für die Verwendung bei der Arbeit zur Verfügung zu stellen, die wechselweise getragen werden sollen. Die Kosten dafür sind vom Arbeitgeber zu tragen. Bei Mängeln sind Sicherheitsschuhe unverzüglich auszumustern, da dann kein Schutz mehr gegeben ist. Diese Mängel schließen ein:  

    • Abgelaufene Profile
    • Freiliegende Zehenkappen
    • Aufgegangene Schaftnähte
    • Beschädigtes Obermaterial

    Arbeitsschuhe sollten in regelmäßigen Abständen auf Beschädigungen und Ihre Tauglichkeit überprüft werden. Des Weiteren ist der Arbeitnehmer über den ordnungsgemäßen Gebrauch der Sicherheitsschuhe zu unterweisen. Wie lange ein Paar Sicherheitsschuhe letztendlich hält, ist von Belastung und Qualität der Schuhe abhängig. Allerdings kann die Lebensdauer mit verschiedenen Maßnahmen zur Pflege deutlich verlängert werden. 

    Die richtige Pflege von Sicherheitsschuhen S3 

    Bei Nässe sollten selbst wasserdurchtrittsresistente Arbeitsschuhe am Ende des Tages getrocknet werden. Achten Sie darauf, Sicherheitsschuhe aus Leder nicht zu nah an eine Heizquelle zu stellen, da das Material sonst stark austrocknen und brüchig werden kann. Sicherheitsschuhe S3 sollten außerdem weder gedrückt, geknickt, noch zu lange in der Sonne stehen gelassen werden. Um ausreichende Hygiene im Schuh zu gewährleisten, sollten sie nach dem Tragen mit einer antimikrobiellen Lösung desinfiziert werden, die es beispielsweise als Pumpspray zu kaufen gibt. So wird die Bildung von Pilzen und schlechten Gerüchen verhindert und Ihre Füße bleiben gesund. 

    Die passende Arbeitskleidung für jeden Zweck 

    Hochwertige Sicherheitsschuhe der Klasse S3 finden Sie bei Skillers in verschiedenen Farben, Größen und zu einem fairen Preis im Sortiment. Neben sportlichem Schwarz haben Sie hier noch weitere Alternativen im Angebot. Ob Sicherheitsstiefel oder Sicherheitshalbschuhe – mit unseren zertifizierten Produkten halten Sie nicht nur die Gesetze zum Arbeitsschutz ein, sondern schützen sich und ihre Mitarbeiter auch vor typischen Gefahrenquellen. Mit dem richtigen Design der Schuhe sorgen Sie außerdem für einen professionellen ersten Eindruck bei Ihren Kunden.