30 Tage Rückgaberecht - Kostenlose Beratung: 0711 860 60 260

Ob simple Schrauben, Maschinenschrauben oder Muttern: Sie alle müssen mit einem Schraubenschlüssel festgezogen oder gelöst werden. Dabei kommen unterschiedliche Formen zum Einsatz, denn ob etwa ein Ringschlüssel oder ein Gabelschlüssel verwendet werden muss, hängt ganz von der jeweiligen Schraube und ihrer Form ab. Der Werkzeug-Schlüssel wird dabei seitlich an die Schraube oder Mutter gelegt, was den Unterschied zum Schraubendreher darstellt. Im Skillers-Sortiment finden sich Schraubenschlüssel für jede Art von Schraube und in jeder gängigen Größe.

    3 Artikel

    Als Liste anzeigen

    Die unterschiedlichen Typen

    Bei manchem gängigem Schraubenschlüssel lässt sich durch den Namen bereits auf die Form oder Funktion schließen. Jeder Schraubenschlüssel ist für eine bestimmte Aufgabe geeignet und sollte auch nur für diesen Zweck verwendet werden, um Beschädigungen am Werkzeug und eventuelle Verletzungen zu vermeiden. Einige der am häufigsten verwendeten Typen von Schraubenschlüsseln sind:

    • Gabel- oder Maulschlüssel
    • Ringschlüssel
    • Ratschenringschlüssel
    • Steck- / Rohrschlüssel
    • Hakenschlüssel / Ritzelabzieher

    Zudem sind in manchen Werkzeugkästen auch Stirnlochschlüssel oder Varianten mit Stirnlochbohrung enthalten.

    Gabelschlüssel

    Dieser Schraubenschlüssel wird umgangssprachlich auch als "Maulschlüssel" bezeichnet, da er eine Art Maul besitzt, das die Schraube oder Mutter umgreift. Dieses Maul ermöglicht es, gewöhnliche Sechskant- oder Vierkant-Schrauben einfach zu lösen.

    Die Größe der Öffnung ist jeweils in Millimeter-Angaben auf dem Schraubenschlüssel gekennzeichnet. Als Sonderform des Gabelschlüssels gibt es jedoch auch eine Variante mit frei verstellbarer Schlüsselweite, der sogenannte Rollgabelschlüssel. Dieser wird umgangssprachlich auch "Engländer" genannt.

    Eine weitere Variation stellt die Ratschfunktion beim Maulschlüssel dar. Ihr Vorteil besteht darin, dass der Schlüssel beim Schrauben nicht jeweils nach jedem Zug neu angesetzt werden muss. Stattdessen lässt sich der Schraubenschlüssel in eine Richtung unbeschränkt drehen, in entgegengesetzter Richtung dreht er die Schraube mit. So gestaltet sich das Arbeiten effizienter, komfortabler und zeitsparender.

    Ringschlüssel

    Wie der Name bereits verrät, ist der Kopf dieser Schraubenschlüssel-Art ringförmig und kann somit komplett um die Mutter herumfassen. Dadurch sitzt er besser und verringert die Wahrscheinlichkeit, abzurutschen – dafür lässt er sich aber auch nur bei ausreichendem Platz verwenden. Durch den stärkeren Griff an der Schraube kann er aber insbesondere für sehr kraftaufwendige Arbeiten verwendet werden, etwa, wenn es darum geht, eine festgerostete Mutter zu lösen.

    Auch bei diesem Modell gibt es die Möglichkeit, eine Ratsche zu integrieren. Der sogenannte Ratschenringschlüssel mit Freilauf lässt sich schneller schrauben und muss nicht händisch neu angesetzt werden.

    Neben den gewöhnlichen Sechskant- oder Doppelsechskant-Profilen sind zahlreiche Varianten erhältlich, durch die der Ringschlüssel in vielen Bereichen Anwendung findet. Für eine verbesserte Ergonomie ist der Ring des Schlüssels häufig abgewinkelt oder gekröpft, da er sich so leichter verwenden lässt.

    Steck-/ Rohrschlüssel

    Rohrschlüssel sind in ihrer Form einem Rohrstück mit geweiteten Enden ähnlich. Rohrschlüssel passen je nach Profil auf Schrauben und Muttern und werden mit Drehstiften betätigt. Dabei wird der stabile Drehstift in die Querbohrung geschoben.

    Steckschlüssel hingegen besitzen unterschiedliche Möglichkeiten zum Antrieb, wie etwa einen Steckgriff, eine Kurbel oder eine Knarre. Die Nuss – das eigentliche Werkzeug – ist dabei austauschbar. Besondere Formen des Steckschlüssels sind:

    • Kreuzschlüssel
    • Drehmomentschlüssel
    • Steckschlüssel-Schraubendreher

    Der Kreuzschlüssel besteht dabei aus vier kreuzförmig angeordneten Steckschlüsseln. Der Drehmomentschlüssel eignet sich wiederum hervorragend, wenn es darum geht, eine besonders präzise Kraft zu übertragen.

    Hakenschlüssel / Ritzelabzieher

    Zum Anziehen von Nutmuttern mit radialen Nuten gibt es unterschiedliche Hakenschlüssel, die sich in ihrem Durchmesser merklich voneinander unterscheiden können. Bei einem Ritzelabzieher handelt es sich wiederum um einen Schlüssel, der Nutmuttern mit zwei oder vier stirnseitigen Nuten drehen kann. Diese lassen sich unter anderem an alten 5-fach-Rennradritzeln finden – woher auch der Name abgeleitet wird.

    Stirnlochschlüssel

    Diese Werkzeuge ähneln im Aussehen einem Zirkel, da sie zwei lange verstellbare Schenkel besitzen. Sie eigenen sich insbesondere für Zweilochmuttern mit Stirnlöchern. Solche Lochmuttern befinden sich häufig an schweren Maschinen, aber Motorrad-Auspuffe sind typischerweise mit Lochmuttern montiert.

    Schlüssel mit Stirnlochbohrung

    Bei einer Stirnlochbohrung handelt es sich um das Gegenstück zum Dorn in der Profilmitte einer Schraube, der dazu dienen soll, eine Schraube manipulationssicher zu machen. Um eine derart ausgestattete Schraube zu drehen, ist also ein entsprechender Innensechskantschlüssel mit Stirnlochbohrung notwendig.

    Kraftübertragung durch Ratschenfunktion

    Schneller, effizienter, komfortabler: Dank einer Ratsche lässt sich ein Schraubenschlüssel leichter verwenden und ermöglicht es, Schrauben ein- oder auszudrehen, ohne händisch nachsetzen zu müssen. Dafür werden heutzutage meist Nüsse verwendet, die denselben Durchmesser besitzen wie der Schlüssel selbst. Gabel- oder Ringschlüssel verfügen besonders oft über eine praktische Ratschen-Funktion, da sich hierdurch viel zusätzliche Arbeit sparen lässt.

    Die Nüsse werden dabei auf den Kopf der Schraube oder Mutter aufgesetzt und mittels des Griffs bewegt. Bei modernen Ratschen kann auf mechanischem Weg die Drehrichtung angepasst werden. So lässt sich ein Schraubenschlüssel mit Ratschen-Funktion sowohl auf das Zudrehen als auch auf das Lösen von Schrauben einstellen.

    Immer der richtige Schlüssel am richtigen Ort

    Große Werkzeugkoffer, Unmengen an Werkzeugen und jeder Schlüssel wird auch noch in unterschiedlichen Größen benötigt – kein Wunder, dass da manch ein Handwerker schnell den Überblick verliert. Ein Schraubenschlüssel Set bildet die gut sortierte Alternative zur eigenen Sammlung individueller Schlüsselvarianten.

    Werkzeug im Set zu kaufen ist meist merklich günstiger, als sich das Werkzeug einzeln zusammenzustellen. Dabei sollten aber immer die unterschiedlichen Modelle im Umfang der Sets beachtet werden. Heimwerker und andere Privatpersonen benötigen meist nur eine kleine Auswahl an drastisch unterschiedlichen Schraubenschlüsseln, während professionelle Handwerker gut beraten sind, von jedem im jeweiligen Handwerksbereich üblichen Schlüssel gleich mehrere unterschiedliche Größen zur Hand zu haben.

    Ein weiterer Vorteil, der nicht vernachlässigt werden sollte: Beim Kauf eines Schraubenschlüssel Sets ist meist auch eine Tasche oder eine ähnliche Aufbewahrungsmöglichkeit im Preis inbegriffen. Diese Koffer und Taschen verfügen über Fächer und Halterungen, welche die unterschiedlichen Schraubenschlüssel nicht nur sicher zum Transport befestigen, sondern auch auf einen Blick erkennbar machen, welcher Schlüssel sich an welcher Stelle im Koffer befindet. So greift man auch bei einer besonders großen Anzahl an Schlüsseln im Koffer immer zum passenden Werkzeug.

    So findet man den passenden Schraubenschlüssel

    Häufig werden Schraubenschlüssel mit zwei unterschiedlichen Enden gefertigt, also etwa mit einem Gabel- und einem Ringschlüssel-Kopf. Alternativ gibt es auch Schlüssel, bei denen zwei gleichartige Köpfe unterschiedlicher Größe integriert sind. Die Wahl der richtigen Größen ist einer der wichtigsten Aspekte bei diesem Werkzeug.

    Unterschiedliche Größen

    Üblicherweise ist das Maul um 15 Grad von der Achse des Werkzeugs geneigt, da der Schraubenschlüssel so leichter angesetzt werden kann. Manchmal findet sich aber auch ein 75 Grad Winkel. Werkzeug-Schraubenschlüssel sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, wobei jeweils der Abstand beider parallelen Flächen gemessen wird. Am häufigsten finden die Weiten 6 mm, 8 mm, 10 mm, 13 mm, 17 mm, 20 mm, 22 mm und 24 mm Anwendung.

    Hochwertige Schraubenschlüssel im Skillers Onlineshop kaufen

    Gute Schraubenschlüssel sind insbesondere an ihrer Verarbeitung zu erkennen: Grate oder sonstige Fehler an der Achse oder am Innenprofil sollten nicht vorhanden sein. Auch die Köpfe, insbesondere bei Maul- und Ringschlüsseln, müssen präzise geformt und gearbeitet sein, um den sicheren Halt am Schraubenkopf zu gewährleisten. Hochwertiger Stahl als Material kann ebenfalls ein Qualitätsmerkmal sein. Die Produkte im Skillers Sortiment werden insbesondere auf diese beiden Eigenschaften hin geprüft, um sicherzustellen, dass die angebotenen Schlüssel höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards genügen.

    Einige Kriterien liegen allerdings ganz beim Nutzer. So besitzen manche Schraubenschlüssel beispielsweise eine glatte oder eine angeraute Achse. Je nach eigenen Vorlieben kann man hier auf den sicheren Griff eines rauen Griffelements setzen oder mit einer glatten Oberfläche leichter umgreifen. Ebenso können Form und Gewicht ein Kriterium sein: Ein massiv gebauter Schlüssel liegt besser in der Hand, ist aber schwerer – speziell schmal gearbeitete Schlüssel sind wiederum leichter zu transportieren und auch schwerer erreichbare Muttern und Schrauben können mit einem leichten, schmalen Schraubenschlüssel besser erreicht werden.

    Die Frage der Kosten

    Wie so häufig gilt auch bei einem Schraubenschlüssel: Je hochwertiger das Material und die Verarbeitung, umso besser die Ergonomie des Griffs. Je mehr Zusatzfunktionen, umso höher ist auch der Preis. Das ergibt sich aus dem Aufwand, der bei der Produktion und bei der Qualitätsprüfung anfällt.

    Um eine längere Haltbarkeit zu ermöglichen, sollte beim Material auf eine beständige Beschichtung geachtet werden. Vor allem Nickel und Chrom eignen sich dafür ideal: Sie schützen vor Rost, sodass der Schraubenschlüssel bei Kontakt zu Sauerstoff und Wasser nicht so schnell oxidiert. Für den Schlüssel selbst sind folgende Materialien empfehlenswert:

    • Edelstahl
    • Titan
    • Chrom-Vanadium-Stahl

    Edelstahl genügt dabei als Werkstoff, wenn der Schraubenschlüssel lediglich im Heimbereich genutzt werden soll. Für professionelle Zwecke ist Chrom-Vanadium-Stahl der höchste Standard.

    Ein einfacher Schraubenschlüssel ist zudem natürlich günstiger als ein Doppelschlüssel mit Köpfen an beiden Enden. Hier lässt sich Geld sparen, indem man gleich zu einem ganzen Satz Schraubenschlüssel greift, bei dem dann die Werkzeuge meist günstiger sind, als wenn sie einzeln gekauft werden.

    Schraubenschlüssel kaufen: Günstig und in bester Qualität

    Im Skillers Onlineshop findet sich für jeden Handwerkerberuf das passende Werkzeug. Schlüssel, Schraubendreher und Bits stellen nur einen Teil des Angebots an Schraubwerkzeug dar, die jeweils in unterschiedlichen Größen und mit den verschiedensten Profilen vorhanden sind. Ergonomische Griffe und robuste Materialien machen die Utensilien zu Begleitern für viele Jahre, da sie stabil bleiben und auch bei starker Beanspruchung ihre Form beibehalten.

    Zusätzlich wird jeder Skillers Schraubenschlüssel einzeln bei 10.000 V AC getestet und für 1.000 V AC zugelassen. Er entspricht den Normen DIN 7446 und ist gemäß EN/IEC 60900 geprüft, sodass er jederzeit höchsten Ansprüchen gerecht wird. Durch gründliche Pflege und korrekte Verwendung liegt solch ein hochwertiger Schraubenschlüssel auch über lange Zeit noch griffig und sicher in der Hand.